Arbeitswissenschaft und Refa-Wissenschaftler

So schön wie die Refa-Lehre manchen auch erscheinen mag und trotz daß sie oft in Zusammenhang mit Arbeitswissenschaft genannt wird: von einer Wissenschaft ist sie weit entfernt. Und doch ist immer wieder zu hören, wie vor allem Betriebsräte darauf herumreiten wenn es um Alternativen dazu geht. Gerade bei der Einführung von Prämienlöhnen, die auf Kennzahlen basieren steht plötzlich die Wissenschaft im Fokus bzw. deren scheinbares Fehlen. So werden dann zb. Produktivitätskennzahlen wie zb Stück pro Stunde wegen der fehlenden Wissenschaftlichkeit abgelehnt. Es fehle der wissenschaftliche Nachweis der Machbarkeit und der Nachweis, daß eine Steigerung der Kennzahl nicht mit arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen kollidiere wie zb. die Erhaltung der Leistungsfähigkeit bis zum Alter. Hier müssen diejenigen, die sich dieser Argumentationskette anschließen oder bedienen wieder auf den Teppich geholt werden. Die Refa-Methodenlehre ist eine (in der Vorkriegszeit entstandene!) Ansammlung von Vorgehensbeschreibungen. Bei der Ermittlung von Vorgabezeiten wird hier von Normalleistung zb gesprochen, die dauerhaft erbringbar sei. Doch wissenschaftliche Nachweise dazu fehlen. Ebenso bei der Schätzung eines Leistungsgrads ist schon im Begriff die Absenz jeder Wissenschaftlichkeit zu erkennen. Unbestritten ist die Refa-Lehre wahrscheinlich die vollständigste und etablierteste Sammlung von Vorgehensbeschreibungen, die sich in der Praxis als mehr oder weniger brauchbar durchgesetzt haben. Ein Verzicht auf den Einsatz bedeutet aber auf keinen Fall der Wissenschaft den Rücken zu kehren, diesen Fehler in der Argumentation darf man nicht machen. Und so ist eben auch nicht jeder Zeitwirtschaftler ein Wissenschaftler und auch Arbeitswissenschaft ist nur ein Kunstbegriff. Insofern: keine Angst vor alternativen Wegen beim Prämien- oder Bonuslohn.

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Leistungslohn, Normalleistung, Refa, Refa-Methoden, Vorgabezeiten, Wetter Unternehmensberatung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s