Prämie für den Vertriebsinnendienst

Prämie für den Vertrieb? Kein Problem, der Umsatz ist die Kennzahl. So wird sicherlich in der Mehrzahl der mittelständischen Unternehmen in Deutschland die Prämie geregelt. Ob das richtig ist? Nein, es gibt Besseres. Dazu an anderer Stelle mehr. Aber was meist ganz vergessen wird, ist der Vertriebsinnendienst, die Sachbearbeitung oder neudenglisch das „Back-Office“. Denn alles, was vielleicht der Aussendienst, der Vertrieb „an Land gezogen“ hat, kann dort wieder vernichtet werden. Zu langsame, falsche, fehlerbehaftete oder gar keine Bearbeitung können die Anstrengungen zuvor zunichte machen. Auch die dann falsche Kalkulation kann im Vorfeld jeden möglichen Gewinn pulverisieren oder auch verhindern, daß man überhaupt in die Nähe eines Auftrags kommt. Aber auch empfundene Ungerechtigkeit zwischen dem Bonus des Vertriebs und dem „nur Gehalt“ der Sachbearbeiter kann dazu führen, daß die Bearbeitung nur mit begrenztem Schaum voran geht.

Prämieren bedeutet nicht zwingend Prämienlohn. Einen Bonus und eine Anerkennung kann man auch anders gestalten. Fragen Sie uns. Wetter Unternehmensberatung

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leistungslohn, Lohnsystem abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.