Punktesysteme bei Beurteilungen

„Vergeben Sie 1 bis 10 Punkte um die Leistung des Mitarbeiters zu bewerten“. So ähnlich sind die meisten der Beurteilungssysteme aufgebaut. Problem Nr.1: Was genau soll bewertet werden, was ist Leistung? Dazu an anderer Stelle mehr. Aber jetzt soll es erstmal um das Problem Nr.2 dabei gehen. 1 Punkt ist klar, das ist für absolut unbefriedigende Ergebnisse. Und 10 Punkte sind auch noch klar nachzuvollziehen für die absolute Top-Leistung, obwohl…

Richtig schwierig wird es bei den anderen Punkten. Ist eine soweit gute Leistung nun 9 oder 8 Punkte? Oder vielleicht 7? Und was ist mit 2 oder 3 Punkten? Schlecht, ja, aber wie schlecht. Warum geben Sie 2 und nicht drei oder vier, wird der Mitarbeiter fragen. Genauso wie der Mitarbeiter mit 7 Punkten wissen will, warum er keine acht Punkte hat. Das Problem und die Unzufriedenheit entstehen durch die Kleinteiligkeit. Denn diese macht nur Sinn evtl. bei skalierbaren Kriterien wie gemessener Geschwindigkeit, Anzahl oder Wert von Fehlern und ähnlichem. Bei echten Beurteilungen wird es aber digital. Da gibt es nur Ja oder Nein. Schuldig oder unschuldig. Und eben kein „Ja, aber, vielleicht“.

Deshalb sollten Beurteilungssysteme eine geringe Skalierung haben. Vier Abstufungen z.b: a) untragbar b) schlecht c) gut d) hervorragend, top. Damit wird es leichter zu begründen, warum jemand ein bestimmtes Ergebnis hat oder auch nicht. Manche empfinden es als negativ, weil damit Nuancen unter den Mitarbeitern nicht abgebildet werden können. Jedoch genau das kann ein Beurteilungssystem eben nur begrenzt. Deshalb ist es besser, die Kriterien besser gegeneinander abzugrenzen. Also statt „Leistung“ dann „Geschwindigkeit bei Routineaufgaben“ und „Einarbeitung in Einzelfragen“. Das wird dem Mitarbeiter gerechter und dient der wirklichen Personalentwicklung und nicht der Aburteilung.

Den schmalen Grat zwischen Anreizsystem und Ungerechtigkeitsinstrument richtig zu begehen, das erfordert Erfahrung. Etwas womit wird dienen können. Wetter Unternehmensberatung. Weitere Infos auch bei www.bonuslohn.de 

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leistungslohn, Lohnsystem, Wetter Unternehmensberatung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.